blaues Haus

Rudolf H. Herget
Informationen
Programmheft
Gästebuch
Foto-Galerie
Kontakt
Impressum
Startseite

Gästebuch

Auch das Gästebuch dient als Erinnerung an die wunderschönen Zeiten. Es sind leider keine neuen Einträge mehr möglich.

 

Das Gästebuch hat 42 Beiträge am 06.06.2020 um 17:58 Uhr
Seite:12 3 4 5 Login
von: Wilfred
am: 15.08.2017 um 13:10 Uhr
Eintrag: 42
Lieber Thomas Bayer !
Für mich wird nun nach knapp 2 Jahren wieder mal ein kleiner Traum wahr : Ein Poesie-Abend mit dem unvergessenen Rudolf H. Herget , ( zwar " nur " vom Band ) , aber dafür in langer , ca. 4-stündiger Form -- DANKE ,DANKE ,DANKE lieber Thomas ! -- , bitte nehmen Sie das einfach mal so entgegen , letztendlich sind Sie der Initiator , der UNS dieses ermöglicht , das ganze organisiert und auch durchführt .
Ich drücke uns alle beide Daumen , dass das Wetter mitspielt, so wie vor 2 Jahren , als schwül - gewittriges Wetter angesagt war , es dennoch schön und auch angenehm mild blieb , oder auch kurz davor der schöne Abend in Burghaun-Gruben , auch damals hier in und um Fulda Gewitter und wiederkehrende Schauer , dort jedoch , nur 12 km entfernt alles störungsfrei und in diesem kleinen Biergarten sehr idyllisch war .
Inzwischen bin ich fest davon überzeugt , dass Rudolf H. Herget dort wo er jetzt ist , eine sehr gute Verbindung zu den Wetterverantwortlichen geschaffen hat , die es uns ermöglicht , diese einmaligen Abende genießen zu können und er auch verdientermaßen für alles poetisch-hinterlassene seinen mehr als verdienten Dank erhält .
Lieber Thomas: In herzlicher Verbundenheit grüßt Sie und die Frau an Ihrer Seite :
Wilfred Müller aus Pilgerzell
von: Herbert Zepnik
am: 12.08.2016 um 18:27 Uhr
Eintrag: 41
Schade, daß der Termin 13.8.2016 am Schulzenberg ausfällt. Hatte mich sehr darauf gefreut.
von: Peter Schott
am: 11.08.2015 um 11:13 Uhr
Eintrag: 40
Lieber Thomas,

Berührende Poesie, herzliche Begegnungen, klasse Sommerwetter, tolle Aussicht... wundervoll war der Abend auf dem Schulzenberg/Fulda am 8.08.15. Vielen Dank Thomas und Deinem Team für die Organisation, damit an diesem schönen Platz die Poesie von Rudolf Herget als Tonaufnahme erklingen konnte. Es war mir eine ganz besondere Ehre, dass ich einige meiner poetischen Texte vortragen durfte. - Ein Abend mit viel "Sterne spüren".

Poetische Sommergrüße
Peter Schott
von: Wilfred Müller
am: 09.05.2015 um 18:49 Uhr
Eintrag: 39
Liebe Freunde des Erzählers der Nacht , Lieber Thomas Bayer !
Leider habe ich nur 4 X die unvergessenen Abende des wunderbaren Künstlers erleben dürfen ,2012 und 2013 jeweils am Guckaisee und am Florenberg. Dann kam der schmerzvolle und viel zu frühe Tod von Herrn Herget -- und alles schien vorbei .
Lieber Thomas Bayer ! Ich möchte Ihnen und Ihrem Umfeld einmal auf diesem Weg meinen Allerherzlichsten Dank aussprechen ,dass Sie sich die Mühe machen und Interessierten die Möglichkeit anbieten , die einmalig schön und berührend vorgetragenen Worte immer noch erleben und hören zu können , sei es auch nur mit Tonaufnahmen der letzten Jahre . Ich war ( natürlich ) auch im letzten Jahr am Florenberg , es war auch dort einfach nur schön...
Ich habe in der ganzen letzten Zeit immer sehr bedauert , dass ich nie die Gelegenheit hatte und diese auch durch Herrn Hergets Tod nicht mehr bekommen würde , " Der Kleine Prinz " von Ihm zu Hören. Und nun die gestrige , für mich große Überraschung : In der Festscheune des Antonius-Heimes war , für mich überraschend, eine " Nacht der Poesie " ! Nach ca. 20 Minuten schöner Gedichte kam : DER KLEINE PRINZ , eine Aufnahme eines Abends vor ca. 4 Jahren auf der Wasserkuppe, komplett mit ca. 75 Minuten.....
Was soll ich sagen : Es war ein großes Erlebnis für mich , einfach nur wunderschön !!
Auch dafür , lieber Herr Bayer , meinen Allerherzlichsten Dank .
Vielleicht haben wir übrig gebliebenen Freunde des Großen Erzählers der Nacht ja durch Sie , Lieber Thomas Bayer , ab und an die Gelegenheit in den Genuss dieser wunderbaren Erlebnisse zu kommen ..
Mein tief empfundener Dank dafür geht jedenfalls von ganzem Herzen an Sie !!!
von: Silke Döß
am: 17.08.2014 um 13:53 Uhr
Eintrag: 38
Veranstaltung Fulda-Florenberg
Ich war am Donnerstag das erste Mal bei einer Veranstaltung "vom Band" und es hat mir sehr gut gefallen. Getragen mit der Stimme von Rudi, war auch die Stimmung ähnlich wenn nicht sogar ergriffener als bei den Live-Auftritten. Ich hoffe es finden sich immer wieder Veranstalter die diese schönen Termine nicht aussterben lassen. Das rege Erscheinen der vielen Leute zeigt ja das wir alle diese Termine an den schönsten Plätzen vermissen würden, und Rudi hat uns ja auch einen wunderschönen Regenbogen geschickt.
Ich hoffe auf ein baldigstes nächste Mal
Silke
von: Bernd Diether
am: 12.08.2014 um 19:20 Uhr
Eintrag: 37
Da ich das Programmheft bereits hatte und nie auf die Internetsite geguckt hab, habe ich erst kürzlich an der Steinwand bei Poppenhausen die traurige Nachricht erfahren, dass es keine Nächte der Poesie mit Rudolf Herget mehr geben wird. Er hat mir jedenfalls noch zu einer schönen kleinen Abendwanderung um die Steinwand verholfen. Umso mehr freue ich mich, dass es doch noch eine Nacht bei Künzell mit Tonaufnahmen geben wird. Damit ist mir ein Wunsch, den ich an der Steinwand hatte, in Erfüllung gegangen. Der Schmerz über den großen Verlust wird nur durch die Freude gelindert, ihn kennengelernt und erlebt zu haben. Vielen Dank an Rudolf und alle Unterstützer und Freunde.
von: Barbara Schleicher
am: 28.06.2014 um 15:42 Uhr
Eintrag: 36
DANKE für die Nächte der Poesie. Heute ist wieder mal das typische Kreuzbergwetter für die Nacht der Poesie. Es war immer etwas Besonderes diese Stunden auf dem Kreuzberg oder an den vielen anderen Orten in der Rhön erleben zu dürfen. (Auch bei Regen oder Gewitter). Die vielen Stunden werden mir und meiner Familie immer in wertvoller Erinnerung bleiben.
von: Irmgard Willken
am: 20.06.2014 um 20:31 Uhr
Eintrag: 35
Am 15.06.2014 hätte die Reihe „Nächte der Poesie“ vom “Erzähler der Nacht“ –Herrn
Rudolf H. Herget- im Heckentheater Schloss Belvedere in Weimar begonnen. Die Angehörigen möchten dies zum Anlass nehmen, sich nochmals sehr herzlich bei A L L E N
Veranstaltern in Rhön und Vogelsberg zu bedanken, die es Rudi ermöglicht haben, die
„Nächte der Poesie“ auf all diesen schönen Plätzen durchzuführen.
Besonderen Dank an:
Herrn Thomas Bayer, der die wunderschönen Programmhefte jedes Jahr herausgebracht und
Rudi freundschaftlich begleitet hat

Herrn Martin Kremer, der jedes Jahr auf der Wasserkuppe mit Rudi sämtliche Veranstalter angerufen und angeschrieben hat

Herrn Harald Jörges, der jedes Jahr auf der Wasserkuppe beim KLEINEN PRINZ Rudi mit dem Segelflieger unterstützt hat

Herrn Ulrich Moormann, Frau Katharina Sonta, die Rudi am Domplatz und in allen
anderen Kirchen musikalisch begleitet haben

Herrn Stephan Andrä, Herrn Jürgen Mötzung von der Stadt Fulda
Schwester Bonifatia von der Severikirche
Herrn Wolfgang Raab vom Schulzenberg
Herrn Michael Dohrmann, Oberelsbach
Herrn Alexander Hohmann, Burghaun
Frau Martina Sauerbier, Herrn Joachim Walter, Dammersbach
Herrn Karl-Friedrich Abe, Herrn Rolf Friedrich, Zella
Herrn Gunter Lenke, Alsfeld-Berfa
Herrn Laue, Herrn Karl-Heinz Suck, Künzell
Herrn Walter Bernhardt, Frau Müller, Poppenhausen
Herrn Bürgermeister Heiko Stock, Frau Schössler, Lautertal
Herrn Bürgermeister Blum, Herrn Neubauer, Hilders
Frau Henkel, Frau Ludwig, Bad Salzschlirf
Herrn Alfred Schiffhauer, Neuhof
Herrn Gerhard Nägler, Herrn Claus Schenk, Herrn Matthias Möldner, Bischofsheim
Frau Bürgermeisterin Brigitte Kram, Herrn Fischer, Herrn Bürgermeister Helfrich
Herrn Uli Dickas, Herrn Bürgermeister Wolff, Herrn Henkel, Gersfeld
Frau Dr. Sabine Fechter, Frau Julia Mai, Fladungen
Herrn Bürgermeister Stefan Euler, Herrn Viktor Sabo, Haunetal
Herrn Krieger, Herrn Klug, Petersberg
Herrn Klaus-Dieter Eckstein, Frau Licht, Hofbieber
Herrn Bernd Günder, Herrn Bürgermeister Kolb, Eichenzell
Herrn Wolfgang Kemmerzell, Gersfeld
Herrn Ottmar Alt, Edelzell, Rhönklub Florenberg
Herrn Otmar Pfister, Herrn Bürgermeister Neeb, Herrn Matthias Schiebel, Elfershausen
Herrn Edmund Lorenz, Wartenberg


Vielen Dank an alle, alle, die vielleicht namentlich von den Angehörigen vergessen wurden.


Die Angehörigen
von: Günther Dauth
am: 18.06.2014 um 14:30 Uhr
Eintrag: 34
Ich war traurig und tief betroffen ,als ich von seinem Tod erfahren habe.

Dankbar in zu erleben zu dürfen , einfach nur toll mit Worten kaum zu beschreiben.

Die Lebensfreude die er einen gab, das Gefühl von Wärme die bis tief ins Herz ging.

Die Welt ist durch seinen Tod ein wenig ärmer geworden.

Wir waren bei vielen Veranstaltungen von Rudolf Herget, die Nächte auf dem

Kreuzberg waren schon etwas besonderes.

Günther Dauth
von: Michael
am: 03.06.2014 um 22:53 Uhr
Eintrag: 33
Als ich ihn das erste mal sah und hörte, wie er den kleinen Prinzen völlig frei auf der Wasserkuppe vortrug, konnte ich die Tränen nicht mehr zurück halten und hab mich selten so ausgeglichen gefühlt, wie an diesen Tagen der Poesie in der wunderschönen Rhön! Danke Rudi für deine warmherzigen und selbstlosen Aufführungen! Du wirst uns allen sehr fehlen! Möge der gütige Gott an deiner Seite sein und Dich behüten!
Seite:12 3 4 5 Login